Wirtschaftsrecht

Die nationalen und durch das Europarecht beeinflussten Wirtschaftsregularien werden immer vielfältiger und unterliegen immer schnelleren Änderungsintervallen.

Dies bietet Unternehmen einerseits Möglichkeiten und Marktvorteile, wenn frühzeitig Änderungen erkannt, analysiert und umgesetzt werden. Gleichzeitig müssen sich auch mittelständische Unternehmen darauf einstellen, dass Konkurrenzunternehmen ihre Sanktionsmöglichkeiten ausschöpfen (z. B. im Urheber- und Markenrecht durch Schadenersatz- und Unterlassungsklagen) und Behörden eingespielte Geschäftspraktiken und getroffene Entscheidungen in allen Einzelheiten hinterfragen.

Wir begreifen uns als unternehmerisch denkende Rechtsberater und Prozessvertreter, die durch unsere interdisziplinäre Betrachtung der wirtschaftsrechtlichen Fragen unseren Mandanten den Rücken freihalten für die eigentliche unternehmerische Tätigkeit.

Schwerpunkte unserer wirtschaftsrechtlichen Tätigkeit sind insbesondere:

  • Gewerblicher Rechtsschutz
    • Urheber-, Marken- und Kennzeichenrecht,
    • Wettbewerbsrecht, Gesetz über den unlauteren Wettbewerb (UWG),
  • Insolvenzrecht, Liquidation und Sanierung
  • öffentliche Auftragsvergabe
  • Vertrags-, Gesellschafts- und Handelsrecht
  • Unternehmensumstrukturierungen, Unternehmenskauf,
  • Wirtschaftsverwaltungsrecht,
  • Wirtschaftsstrafrecht
    • Vertretung bei Straftaten nach dem Gebrauchsmustergesetz, Sortenschutzgesetz, Markengesetz, Urheberrechtsgesetz, Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb sowie Straftaten nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, dem Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz und Straftaten wegen Subventionsbetrug, Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt sowie im Bereich der Umweltstraftaten.